Referenzen

Lebenshilfe Breisgaulebenshilfe

  • Netzwerkadministration
  • Systemadministration
  • IT-Consulting
  • Virtualisierungsumgebung VMware ESXi 5.1
  • VPN Anbindung von drei Standorten

Regiopflegedienst Breisgau

regiopflegedienst

  • Netzwerkadministration
  • Virtualisierungsumgebung VMware ESXi 4.1
  • VPN Anbindung von drei Standorten
  • Integration Zarafa als Gruppenkalender

 


KERN Toranlagen & Parksysteme GmbHkern

  • Netzwerkadministration
  • Synchronisation mobiler Endgeräte per ActiveSync

 


Joseph Bauelemente GmbH

joseph

  • Netzwerkadministration
  • Systemadministration
  • IT-Consulting
  • Virtualisierung per VMware ESXi 5.1
  • Migration des PDC von Microsoft SBS 2003 zu SBS 2011
  • Fileserver 6TB per FreeNAS und ZFS

 


Orthopädieschuhtechnik Blum

shuhblum

  • Analyse der Infrastruktur
  • Bestimmung der Neuanschaffung
  • Durchführung der Beschaffung
  • Übernahme bestehender Daten
  • Installation eines Zentralservers
  • Basierend auf Ubuntu Linux 8.04 LTS Server
  • Installation von Zarafa Groupware
  • Implementierung von Zugangssoftware für Mobiltelefone
  • Permanenter Abgleich von Kalenderdaten von unterwegs
  • Anbindung des Büros mittels eines VPN
  • Stetige Aktualisierung und Überprüfung des Systems

A. Baumeister Fensterbaubaumeister

  • Neustrukturierung bestehender Infrastruktur
  • Übernahme der Beschaffung von CAD-Software
  • Beratung und Betreuung der Bürostruktur
  • Erstellung der Homepage auf Basis von Worpdress

Consulting

Wir analysieren Ihre Infrastruktur und optimieren einzelne Bereiche die gesamte Struktur.Dies umfasst die komplette Betreuung, Organisation und Bearbeitung sämtlicher Probleme.
 
Hierzu gehört die Erarbeitung von Konzepten, Erstellen eines Notfallplanes und ausführliche Dokumentation.
 
Groupware ist der Überbegriff für kollaborative Software und dient der Zusammenarbeit eines Unternehmens oder einer Projektgruppe auch über Raum- und Zeitgrenzen hinweg. Rollen und Aufgaben können einfach verteilt werden und die Mitarbeiter können zentral auf Projektdaten und den zeitlichen Verlauf zurückgreifen.
 
Drewenskus IT setzt hier vorwiegend auf quelloffene, sogenannte Opensource Software, um so schnell und individuell ein für den Kunden angepasstes System einzurichten.
 
Für die notwendige Transparenz wird stets gesorgt.